Home
  Über uns
  Terminkalender
  Hegeringe
  Jungjägerkurs
  Junge Jäger
  Unsere Aktivitäten
  in Bild und Wort
  Mitteilungen
  Rollende Waldschule
  Falkner
  Schießstand
  Jagdhundewesen
  Jagdliche Tradition
  Schießwesen
  Greifvögel in Not
  Links
  Jagd und Natur

Impressum

Vorsitzender
Lutz Schorn

Geschäftsstelle:
Hauptstraße 29
53340 Meckenheim
Tel.: 02225 948590
Fax: 02225 948202
Office@kjs-bonn.de

Bankverbindung:

BLZ 380 601 86
Konto 310 300 0016
IBAN: DE23 3806 0186 3103 0000 16
BIC: GENODED1BRS

Jahreshauptversammlung der KJS (15.04.2010)

 

Protokoll Jahreshauptversammlung v. 15.04.2010

Angetreten ist die Kreisjägerschaft Bonn Rhein-Sieg, Jägerschaft Bonn e.V. zur Jahreshauptversammlung in der Waldau, erschienen sind 102 stimmberechtigte Mitglieder, die Anwesenheitsliste ist der Anlage beigefügt.

Die Jahreshauptversammlung wird mit der Begrüßung, vorgetragen durch Bläser der Bonner Jägerschaft, eröffnet.

Es folgt die Totenehrung mit Verlesung der Verstorbenen.

Im Anschluss hieran berichtet der Vorsitzende über den Verlauf des vergangenen Jahres. Vorgestellt wird dabei der Jagdbeirat, sowie der Jagdberater Lutz Schorn.
Zugegen ist der Obmann Internet, ihm wird besonders für die intensive und innovative Tätigkeit gedankt.
Hier nach wird der Obmann Junge Jäger vorgestellt, der es mit intensivstem persönlichen Einsatz im vergangenen Jahr geschafft hat, eine Vielzahl Junger Jäger, auch aus vergangenen Jahrgängen, zu motivieren.
Es wird weiter das aktuelles Projekt des Obmann Jagdliches Brauchtum vorgestellt, im September ist Jägerfamilientag, unter dem Motto Jagd und Natur wird sich die Jägerschaft präsentieren. Die Konzeption ist bereits in der Planung und wird Attraktionen wie Ochs am Spieß und die erste Bonner Trumsägenmeisterschaft beinhalten.

Die Rede kommt sodann auf den Adventsbrief, der insgesamt von der Jägerschaft positiv angenommen worden ist.

Es folgt der Bericht zur Abschaffung der Jagdsteuer, der Bildung eines Fonds zur Kosten der Fallwildbeseitigung.

Anschließender Bericht über die Situation des Schießstandes, mit Überblick über die nun geschaffene schriftliche und tatsächliche Strukturierung sowie über die eingebauten Kontrollorganismen. Hervorgehoben wird auch, dass Investitionen getätigt worden sind, die mittelfristig etwa im Bereich der Deckungen der Kugelfänge für erhebliche Ersparnisse sorgen werden. Vorzuheben ist auch die rege Mittätigkeit von Herrn Reimschüssel, der ehrenamtlich große Teile der Steuerung des laufenden Keilers überarbeitet hat.

Dann trägt der Schatzmeister den Kassenbericht vor, dieser wird als ausgesprochen transparent angesehen und hat bereits im Rahmen der Versendung der Tagesordnung eine übersichtliche Aufgliederung der wesentlichen Zahlungsvorgänge beinhaltet. Anschließende Fragen aus dem Auditorium können vollumfänglich beantwortet werden, Der Bericht des Kassenprüfers führt entsprechend auch unproblematisch zur Entlastung des Vorstandes. 102 Stimmberechtigte vor Ort stimmen bei einer Enthaltung ohne Gegenstimme für die Entlastung.

Im Anschluss an die Entlastung folgen die Ehrungen, es werden diejenigen Ehrungen nachgeholt, die in den vergangenen Jahren unterblieben sind, namentlich die der Ehrenmitgliedschaft. Über Grund besonderer Bemühungen des Schatzmeisters sind die zu Ehrenden vorher fernmündlich kontaktiert worden, so dass eine rege persönliche Teilnahme zu verzeichnen ist.

Es berichtet im Anschluss hieran der Kreisschießobmann sowie der Landesschießobmann Klaus Schulze Lohne.

Zu Punkt 7 der Tagesordnung, die Kassenprüfer werden einstimmig wiedergewählt, hier wird angeregt eine grundsätzliche Regelung zur Amtsdauer festzulegen.

Zu Punkt 8 - bringt der Geschäftsführer zunächst seinen persönlichen Dank gegenüber dem Vorstand wie auch den Mitgliedern insgesamt für die Unterstützung, die er im vergangenen Jahr erfahren hat zum Ausdruck.
Es folgt so dann der Bericht über den aktuellen Verfahrensstand gegenüber dem vormaligen Schießstandleiter. Das Verfahren dauert an.

Weiter wird unter Bezugnahme auf die bereits seitens des Vorsitzenden getätigten Ausführungen angekündigt, dass die Satzung der Kreisjägerschaft geändert werden müsse.

Der Vorsitzende schließt die Jahreshauptversammlung mit persönlicher Ansprache, beinhaltend auch die Aufforderung künftig ein versöhnliches Miteinander zu pflegen und zukunftsorientiert zu handeln.

Ende der Sitzung 20:50 Uhr

[Das Protokoll kann mit Anlagen im Original in unserer Geschäftsstelle eingesehen werden.]

© 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 Jägerschaft Bonn e.V.