Home
  Über uns
  Terminkalender
  Hegeringe
  Jungjägerkurs
  Junge Jäger
  Unsere Aktivitäten
  in Bild und Wort
  Mitteilungen
  Rollende Waldschule
  Falkner
  Schießstand
  Jagdhundewesen
  Jagdliche Tradition
  Schießwesen
  Greifvögel in Not
  Links
  Jagd und Natur

Impressum

Vorsitzender
Lutz Schorn

Geschäftsstelle:
Hauptstraße 29
53340 Meckenheim
Tel.: 02225 948590
Fax: 02225 948202
Office@kjs-bonn.de

Bankverbindung:

BLZ 380 601 86
Konto 310 300 0016
IBAN: DE23 3806 0186 3103 0000 16
BIC: GENODED1BRS

Konzert des Bonner Jägerchors (17.10.2010)

Bericht für den RWJ:

Konzert des Bonner Jägerchors

Der Bonner Jägerchor 2001 veranstaltete am Sonntag, den 17. Oktober 2010 in der ehemaligen Kirche des Collegium Leoninum - Nova Vita, vormals Priesterseminar, heute Seniorenstift und Hotel, zum vierten Mal ein Konzert mit dem Motto. "Mit Waldgesang und Hörnerklang - Melodien und Lieder zu Wald, Wild und Jagd, zu Leben und Lieben auf dem Lande".

Der gemischte Jägerchor wurde geleitet von seinem Dirigenten, dem Kirchenmusiker Johann Ziegler, und begleitet von der Kirchenmusikerin Heidi Schwill am Flügel, dem größten Konzertflügel der Welt. Weiter wirkten mit das weit bekannte Hornensemble Siegburg - St. Augustin unter Erwin Gierlach, die Männerchorgemeinschaft Rösberg-Merten unter Guido Wilhelmy sowie das Spurkenbach-Quintett unter Hubert Kaesberg. Passende Gedichtbeiträge waren eingestreut.

Das Haus war bereits kurz nach Kartendruck im September komplett ausverkauft und mit 180 Plätzen voll besetzt. Es herrschte eine frohe, begeisterte Stimmung; sicher war das Konzert eine Sternstunde jagdlicher Öffentlichkeitsarbeit.

Von der Veranstaltung ist eine professionell erstellte DVD zum Preise von 15,-- Eur + Versand erhältlich über das Filmstudio Peacock-Bauer, Breslauer Straße 98, 53340 Meckenheim, Bauer.Meckenheim@t-online.de.

Wegen der vielen nicht zu erfüllenden Platzwünsche wird das Konzert am Sonntag, den 3. April 2011 um 16:00 Uhr im Landhaus Wieler in Bornheim-Walberberg wiederholt. Kartenwünsche können an den Vorsitzenden des Bonner Jägerchors, Norbert Happ, Compbachweg 18, in 53343 Wachtberg-Pech - NorbertHapp@gmx.de - gerichtet werden.

Der Bonner Jägerchor ist eine Gruppe innerhalb der Jägerschaft Bonn und hat nach seiner Satzung als Ziel die Pflege des deutschen Kulturgutes "Chorgesang"; insbesondere des deutschen Jägerliedes in der überlieferten Form und die Förderung des Ansehen von Jagd und Jägern in der Öffentlichkeit. Dazu benötigt er dringend weitere aktive, aber auch fördernde Mitglieder. Interessenten können sich an den Vorsitzenden des Jägerchors wenden.


Pressenotiz:

Der Bonner Jägerchor

Der Bonner Jägerchor ist ein gemischter Chor und wurde 2001 gegründet. Er hat als Satzungsziel die Pflege des deutschen Kulturgutes "Chorgesang"; insbesondere des deutschen Jägerliedes in der überlieferten Form und die Förderung des Ansehens von Jagd und Jägern in der Öffentlichkeit. Das Jägerlied hat eine jahrhundertealte Tradition und ist ein unverzichtbarer Teil deutscher Jagdkultur. Der Chor hat viele heute weitgehend unbekannte Jagdlieder aus den letzten drei Jahrhunderten in seinem Repertoire.

Vorsitzender des Chors ist Norbert Happ, die musikalische Leitung hat der Kirchenmusikers Johann Ziegler. Der Chor bedarf zum weiteren Fortbestand dringend neuer aktiver, aber auch fördernder Mitglieder. Wiewohl der Chor sich als Gruppe innerhalb der Jägerschaft Bonn in der Kreisjägerschaft Bonn-Rhein-Sieg betrachtet, ist die Mitgliedschaft im Chor nicht an eine solche im Landesjagdverband NRW gebunden und erfordert auch nicht, dass ein Chormitglieder Jägerin oder Jäger ist.

Der Bonner Jägerchor konzertiert seit 2007 und hat in diesem Jahr am 17. Oktober sein fünftes Konzert gegeben und zwar zum vierten Mal in der ehemaligen Kirche des Collegium Leoninum - Nova Vita in Bonn, vormals Priesterseminar, heute Seniorenstift und Hotel. Das Konzert war schon kurz nach Kartendruck im September ausverkauft, der Konzertsaal mit 180 Teilnehmern voll besetzt.

Neben dem Jägerchor, der von der Kirchenmusikerin Heidi Schwill am größten Konzertflügel der Welt begleitet wurde, wirkten mit das bundesweit bekannte Hornensemble Siegburg-St.Augustin unter Erwin Gierlach, die Männerchorgemeinschaft Rösberg-Merten unter Guido Wilhelmy sowie das Spurkenbach-Quintett, ein Männerensemble aus der Jägerfamilie Kaesberg im Oberbergischen Land, die von Hubert Kaesberg an der Guitarre geleitet wird, der gleichzeitig den Waldhornbläsern St. Hubertus Windeck vorsteht. Zwischen den musikalischen Beiträge lockerten passende Gedichtbeitrage das Programm auf. Es herrschte eine frohe, begeisterte Stimmung im Saal; sicher war diese Veranstaltung eine Sternstunde jagdlicher Öffentlichkeitsarbeit.

Von diesem Konzert ist eine professionell erstellte DVD zum Preise von 15,-- Eur erhältlich über das Filmstudio Peacock-Bauer, Breslauer Straße 98, 53340 Meckenheim, Bauer.Meckenheim@t-online.de.

Wegen der vielen nicht zu erfüllenden Platzwünsche soll das Konzert am Sonntag, den 3. April 2011 um 16:00 Uhr im Landhaus Wieler in Bornheim-Walberberg wiederholt werden. Kartenwünsche können an den Vorsitzenden des Bonner Jägerchors, Norbert Happ, Compbachweg 18, in 53343 Wachtberg-Pech - NorbertHapp@gmx.de - gerichtet werden, der auch besonders gerne Anmeldungen zur Mitgliedschaft, ob aktiv oder fördernd, entgegen nimmt.

© 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 Jägerschaft Bonn e.V.